Akzeptanz von Kryptowährungen als neue Zahlungsmethode

Die Evolution von Kryptowährungen ist seit mehr als einem Jahrzehnt eines der vorherrschenden Themen im Finanzwesen. Angefangen mit der Veröffentlichung des Berichts von Satoshi Nakamoto im Jahr 2008, in dem das erste direkte Peer-to-Peer-Zahlungssystem erwähnt wird.

Doch trotz der Befürworter und der täglichen Schlagzeilen, die Kryptowährungen und speziell Bitcoin auf sich gezogen haben, besteht die größte Kritik darin, dass es sich nicht um Währungen im eigentlichen Sinne von Geld handelt. Im Prinzip sind sie bis jetzt außer als Vermögens-Speicher fast nirgends praktisch nutzbar.

Damit Kryptowährungen in der heutigen Zeit zu einer angesehenen und glaubwürdigen Alternative zu Echtgeld-Währungen werden können, müssen sie den Sprung schaffen, sich zu einer weithin akzeptierten Zahlungsmethode zu etablieren, sowohl auf der Straße als auch online.

Der Wendepunkt der Kryptowährungen

Die anfänglichen Bedenken von Kryptowährungen haben ihren Wendepunkt erreicht, was das allgemeine Begehren angeht alle Kryptowährungen als Zahlungsmittel zu akzeptieren.

Unternehmen und die immer dringende Notwendigkeit relevant zu bleiben, sind zunehmend offener Kryptowährungen ebenfalls in ihre Zahlungsoptionen zu integrieren. Da Teile des Zahlungsverkehrs Systems immer mehr Zahlungsmethoden an den Unternehmenskassen erforderlich machen, steht dies auch im Einklang mit dem Verlangen der Verbraucher. Ein verständliches Beispiel hierzu sind Online-Casinos, wie etwa das casino.netbet.de.

Aber die Bereitschaft, Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren, und die Fähigkeit, dies zu tun, sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Sollte sich Bitcoin & Co. als dominierende alternative Zahlungsoption durchsetzen, dann müssen Unternehmen eine Strategie entwickeln, um die Akzeptanz von Krypto effektiv in ihre Zahlungsoptionen zu integrieren. Und das, ohne ihre bestehende Zahlungsinfrastruktur zu gefährden.

Wie man Kryptowährungen akzeptiert

Dem Zahlungsunternehmen Skrill ist eine solche Integration gelungen. Durch das integrieren von Skrill Quick-Check-out kann ein Online-Unternehmen gleichzeitig Hunderte von Zahlungsmethoden in seine Kasse einbinden – die dann über die Optionen des Händlerkontos ausgewählt werden können. Diese Optionen enthalten auch die Möglichkeit, Kryptowährungen zu akzeptieren.

Das Akzeptieren der traditionellen Zahlungsmethoden oder der anderen alternativen Zahlungsmethoden werden dadurch nicht beeinträchtigt. Auch PayPal ist im Begriff, seine eigene Kryptowährung einzuführen und den gleichen Weg zu gehen.

Krypto Zahlungen durch Prepaid-Karten

Verbraucher konzentrieren sie sich darauf, das Guthaben, dass sie in ihrem Krypto-Wallet haben, in der realen Welt auszugeben. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, den Inhabern von Krypto-Depots die Möglichkeit zu geben, ihr Kryptowährung Konto mit einer Prepaid-Karte zu verknüpfen.

Dies ermöglicht es den Inhabern, mit dem Guthaben in ihrem Konto, Einkäufe zu tätigen, ohne ihre Finanzen zuerst in eine andere Fiat-Währung umzuwandeln, was ein teurer und auch langwieriger und Prozess sein kann. Eine Krypto-Wallet Debitkarte wandelt Geldmittel sofort in eine gängige Währung um. Und zwar zu dem Zeitpunkt, wo sie verwendet wird.

Sie verfügt ebenfalls über alle In-Store-Funktionen einer herkömmlichen Bankkarte. Dies bedeutet, dass Benutzer kontaktlose oder EMV verifizierte Zahlungen überall vornehmen können, d. h. auch Zahlungen auf jeder Online-Plattform vorzunehmen, die herkömmliche Debit und Kreditkarten akzeptieren.

Coinbase als einer der Vorreiter

Eine Debitkarte, wie etwa die von Coinbase, ist mit einer mobilen App verbunden, die es den Nutzern nicht nur ermöglicht, die Kryptowährung auszuwählen, die sie verwenden möchten. Hier werden auch Quittungen und Zusammenstellungen der Ausgaben bereitstellt, um die Nutzer besser über ihr Budget zu informieren.

Der größte Vorteil von Prepaid-Debitkarten aber besteht darin, die Gelder nahtlos in eine Echtgeld-Währung umzuwandeln, bevor die Transaktion vollständig abgeschlossen ist. Hier ist neben der Annahme von VISA-Kreditkarten keine weitere Integration erforderlich.

Auch wenn wir noch sehr weit davon entfernt sind, dass Bitcoin und Kryptowährungen allgegenwärtig sind und in Geschäften oder überall online akzeptiert werden, werden die Funktionen, die Käufe in Bitcoins ermöglichen, immer deutlicher.

Online-Trading

Bildquellen