Ist der Kauf im Internet immer günstiger?

Die Digitalisierung hat viele Bereiche im alltäglichen Leben deutlich einfacher gemacht. Wir können uns nicht nur schneller informieren, sondern auch mit Freunden, Bekannten und Familie austauschen.

Aber auch das Einkaufen gelingt durch das Internet einfacher. Es spart Zeit und die Ware wird direkt und bequem an die eigene Haustür geliefert. Viele Anbieter locken zudem neue Kunden mit einzigartigen Rabatten.

Aber ist es wirklich günstiger, wenn man sich für den Kauf im Internet entscheidet? Gibt es nicht auch im lokalen Handel immer mal wieder Angebote und Schnäppchen? Einige Faktoren sollten bei dem Kauf auf jeden Fall berücksichtig werden.

Kostenfalle im Internet

Mittlerweile gibt es kaum ein Produkt, welches man nicht käuflich im Internet erwerben kann. Auf der Suche nach einem Schnäppchen oder einem Angebot ist der erste Weg das Recherchieren im Netz.

Hier wird einem direkt ein großes Angebot unterbreitet. Zum Beispiel bekommt man einen Rasenmäher von einem bestimmten Hersteller für zahlreiche verschiedene Preise. Häufig liegen sogar zwischen 50 und 100 Euro Unterschied dazwischen.

Das gilt für die meisten Angebote. Nicht die Qualität oder auch der Hersteller sind also unbedingt ausschlaggebend dafür, dass man im Internet deutlich günstiger einkaufen kann als im lokalen Handel.

Wichtig ist jedoch nicht nur der Einkaufspreis. Der Trick, den viele Händler anwenden, sind die Versandkosten. Nimmt man zum Beispiel ein Handy im Wert von 400 Euro, kann der Anbieter dieses für 300 Euro anbieten.

Der Kunde freut sich über das vermeintliche Schnäppchen. Was jedoch viele übersehen, sind hohen Versandkosten. Nicht selten sind diese bei 50 bis 80 Euro angesiedelt. Der Verkäufer holt sich also die Differenz über diesen Posten wieder.

Man sollte also nur dort bestellen, wo die Versandkosten im üblichen Rahmen sind. Es ist nicht verhältnismäßig, wenn man für ein Buch 20 Euro oder mehr für die Verpackung und den Versand zahlen soll.

Eine andere Kostenfalle können die Steuern sein. Bestellt man Ware im Ausland, dann kann es je nach Land zu einer Zollabwicklung kommen. Die entstehenden Kosten und die Steuern müssen vom Empfänger, also dem Käufer getragen werden.

Am Ende ist die bestellte Ware dann nicht mehr so günstig wie am Anfang noch gedacht. Ein Kauf im Internet ist also nicht immer günstiger oder lohnenswerter.

Bildquellen